Harninkontinenz

Was versteht man unter Harninkontinenz?

Darunter versteht man unwillkürlichen Urinverlust.

Man unterscheidet hauptsächlich zwischen Belastungsinkontinenz (Stressharninkontinenz) und Dranginkontinenz (Urgeinkontinenz). Daneben gibt es noch Mischformen oder spezielle Formen der Harninkontinenz bei bestimmten neurologischen Erkrankungsbildern.

Welche Untersuchungen sind notwendig ?

  • Körperliche Untersuchung Urinuntersuchung Ultraschalluntersuchung
  • Evtl. Blasen- und Schließmuskelfunktionsdiagnostik (Urodynamik)
  • Evtl. Röntgenuntersuchung
  • Evtl. Blasenspiegelung

Behandlung der Belastungsinkontinenz

  • Beckenbodentraining
  • Bandoperationen
  • Harnröhreneinspritzungen

Behandlung der Dranginkontinenz

  • Medikamentöse Therapie
  • Verhaltenstraining
  • Einspritzung von Botulinumtoxin in die Blase